Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

ein beeindruckendes BPC-Jahr geht zu Ende. 40 Veranstaltungen mit weit über 1000 Teilnehmern sind in diesem Jahr über die Bühne gegangen.

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S  P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________


INHALT:

——-

  1. Editorial
  2. Anmeldung zu den BPC Veranstaltungen 2016
  3. Rückblick: Adventsfrühstück
  4. Rückblick: Tannenbaumschlagen
  5. Das BPC-Veranstaltungsangebot im Januar
  6. Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten: Google Advance Search

 

EDITORIAL:

———-

Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

ein beeindruckendes BPC-Jahr geht zu Ende. 40 Veranstaltungen mit weit über 1000 Teilnehmern sind in diesem Jahr über die Bühne gegangen.

Ob Breakfast, Lunch, Varieté, Fachvortrag, Wirtschaftsforum oder Tannenbaumschlagen, ohne die Unterstützung unserer Mitglieder wäre es für uns  nicht möglich, so viele hochkarätige Veranstaltungen anzubieten und durchzuführen.

Für diesen Einsatz möchte sich der gesamte Vorstand, sicher auch im Namen unserer Mitglieder, bei all Denen bedanken, die den Verein mit Sponsoring oder Arbeitseinsatz unterstützt haben.

Natürlich möchten wir an dieser Stelle nicht unser „Back Office“ von I²FM rund um Nils Böhm vergessen. Das Team hat nicht nur unermüdlich auch all jene telefonisch erwischt, die sich mal nicht „ordnungsgemäß“ ab,- oder rückgemeldet haben, sondern auch jede Veranstaltung von der Planung bis zur Durchführung begleitet.

Nur so ist es auch für unsere Mitglieder möglich, sich bereit zu erklären, eine Veranstaltung anzubieten. Und diese mit verlässlichen Anmeldezahlen erfolgreich durchzuführen.

Vielleicht gelingt es uns ja in 2016, den Aufwand für Telefonate dadurch etwas zurückzufahren, dass jedes Mitglied seine An,- bzw. Abmeldung im Auge behält und selbständig die nötigen Informationen an Herrn Böhm und seine Mitstreiter liefert. Die Truppe würde es freuen.

Und wir vom Vorstand freuen uns schon auf unsere gemeinsamen Veranstaltungen in 2016, also anmelden nicht vergessen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und natürlich auch ihren Familien eine schöne restliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihre Business Partner

 

Martin Köller                                        Klaus Lerch                                                         Hartmut Scholl

 

 

  1. Anmeldung zu den BPC Veranstaltungen 2016

———-

Wir freuen uns, dass sich bereits so viele Mitglieder zu unseren Veranstaltungen im neuen Jahr angemeldet haben. Sie sind noch nicht dabei? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt gekommen, uns über Ihre Wünsche zu informieren.

Sie haben das Programm nicht zur Hand? Kein Problem. Auf der Startseite unserer Homepage www.business-partner-club.com finden Sie direkt den Zugang zur Veranstaltungsübersicht.

Anmeldungen sind möglich per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de), per Fax (0208-8290-101)oder auch per Telefon (0208-8290-100).

 

  1. Rückblick: Adventsfrühstück

———-

Mit fast vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde die traditionelle Einladung der BPC Vorstände Hartmut Scholl, Klaus Lerch und Martin Köller zum Adventsfrühstück zu einer großen, aber gemütlichen Runde im Mittelsaal des TZU.

Den wichtigsten Beitrag zur guten Stimmung leistete der Superintendent der evangelischen Kirche, Joachim Deterding, der nicht nur zur Andacht sondern auch zum kräftigen Mitsingen einlud. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Gleichzeitig machte er darauf aufmerksam, dass die Adventszeit die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten ist und auch wenn es uns manchmal schwer fällt, die Zeit, um zur Ruhe zu kommen.

So leicht es sich manchmal ausspricht – zu sich kommen – so schwer ist es heutzutage. Aber gerade deshalb auch so wichtig.

Wir hoffen, dass der Morgen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern genauso gut gefallen hat wie uns.

Und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Adventsfrühstücks mitgewirkt haben.

 

  1. Rückblick: Tannenbaumschlagen

———-

Obwohl das Wetter uns in den letzten Jahren nicht gerade wohl gesonnen war, ließen sich die wenigsten Mitglieder davon abhalten, auch in diesem Jahr am „Tannenbaum-schlagen“ teilzunehmen. 120 Teilnehmer waren auf Schulte Drevenacks Hof, 102 im Tryp Hotel und 54 im König am Centro – das sind die beeindruckenden Zahlen der diesjährigen Veranstaltung.

Mit zwei großen Bussen – gut verpflegt mit Lunch Paketen der Fleischerei Kürten – ging es zunächst zu Schulte Drevenacks Hof, wo Familie Buchmann die Scheune schon festlich geschmückt hatte. Wie in jedem Jahr waren Kaffee, Kuchen und Schnittchen nur in den ersten 15 Minuten gefragt, danach standen Glühwein, Potts und Veltins im Vordergrund.

Trotz tiefen Bodens und leichtem Nieselregen machten sich dann doch einige Trupps, bewaffnet mit Wagen und Säge, in die Schonung auf, um ihren Tannenbaum zu schlagen. Der Rest  ging nur kurz aus der Scheune, suchte sich einen schönen Baum aus, und versah den gut verschnürten Baum noch mit seinem Namensschild. So wurde wertvolle Zeit gespart, die man lieber bei bester Stimmung in der Scheune verbringen wollte.

Nach einem 3-stündigen Aufenthalt mit anschließender lustiger Rückfahrt ging es dann weiter zum Grünkohlessen ins Tryp Hotel. Hier begrüßte uns Hoteldirektor Kutlay Yergök mit seinem Team.

Erster am Büffet war in diesem Jahr Hans Stratmann, wir gratulieren zu einer prima Leistung. Die angenehme Atmosphäre, das leckere Essen, die vielen angeregten Unterhaltungen und die tolle Bedienung (Dank an alle großzugigen Mitglieder für das Trinkgeld und ihre Wertschätzung für das Team) sorgten wie auch schon in den Vorjahren dafür, dass es erst mit halbstündiger Verspätung um 22:30 Uhr ins König am Centro ging.

Helmut Kohlgruber, Chef der Location, hatte dankenswerter Weise trotz starker Nachfrage an diesem Wochenende einen Raum für uns freigehalten und zudem auch noch die erste Runde spendiert. Auch diesen Programmpunkt wollten sich mehr als 50 Teilnehmer natürlich nicht entgehen lassen.

Da krankheitsbedingt die Form des Berichterstatters nur bis 1.30 Uhr reichte, liegen keine Informationen über Veranstaltungsende und letzte Teilnehmer vor.

Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren, die dieses tolle Event erst möglich gemacht haben. Danke sagen wir der Energieversorgung Oberhausen AG, der EVB Billing und Services GmbH, der Fleischerei Kürten, der KPM König Projektmanagement Essen, der OGM, der Stauch Bau GmbH, Tree2Tree, der Fa. Viefhaus, König am Centro sowie dem Tryp CentrO Oberhausen.

 

  1. Das Veranstaltungsprogramm im Januar 2016

———-

Wie immer starten wir im Januar direkt mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Veranstaltungen, bei denen für jedes Mitglied etwas dabei sein sollte.

Los geht es am 13. Januar 2016 um 12:00 Uhr mit unserem Neujahrslunch. Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Mitglieder dabei wären, um so gemeinsam in das neue Jahr zu starten. Familie Wischermann & Bruckschlegel werden für einen angemessenen Rahmen und ein besonders leckeres Essen sorgen.

In der Woche darauf, am 20. Januar 2016, geht es ins Theater Oberhausen. Mit „Lulu-Eine Mörderballade“ haben wir uns einen Klassiker ausgesucht, der in dieser musikalischen Co-Produktion in Belgien und den Niederlanden Kultstatus besitzt und dort schon seit 15 Jahren aufgeführt wird. Lassen Sie sich überraschen.

Wer sich lieber bewegen möchte, dem sei Knippi`s Bowling Cup empfohlen, zu dem uns Jens Knippschild am 28. Januar 2016 nun bereits zum achten Mal einlädt. Da die Gruppen bunt gewürfelt gegeneinander antreten, ist der Spaß für Anfänger und Profis gleichermaßen garantiert. Und da man in dieser Runde die Mitglieder unkompliziert und gut kennen lernen kann, möchten wir besonders die neuen Mitglieder aus dem letzten Jahr einladen, ebenfalls dabei zu sein.

Am 30. Januar 2016 sind wir dann wieder beim Prinzenempfang der Familie Kürten eingeladen. Und der BPC wird gut vertreten sein. Denn nicht nur Udo Kürten, der Gastgeber, ist langjähriges, treues Mitglied des BPC. Auch der Oberhausener Prinz der diesjährigen Session, Thomas Dietz, ist fast von Beginn an aktives Mitglied im BPC. Und das Prinzenpaar aus Mülheim? Das sind in diesem Jahr Markus und Julia Steck. Natürlich auch aktive und sehr sympathische Mitglieder im BPC. Beeilen Sie sich also, wenn Sie eine der zwanzig begehrten Karten ergattern möchten.

Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite www.business-partner-club.com.

Anmeldungen sind möglich per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de), per Fax (0208-8290-101)oder auch per Telefon (0208-8290-100).

 

  1. Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: Google Advanced Search

———-

Googlen Sie schon oder suchen Sie noch? Google Advanced Search nutzen – einfach zu besseren Suchergebnissen gelangen

Die meisten von uns nutzen die Suchmaschine Google täglich. Der Marktanteil des Internetriesen aus Mountain View im schönen Kalifornien beträgt in Deutschland beeindruckende 95%. Ein toller potentieller Hebel für unseren Herzens-Tipp die Google Advanced-Suche doch einfach zu Ihrer Startseite im Standardbrowser zu machen.

Im Browser flugs die unten genannte URL als Startseite einstellen oder zumindest das Bookmark in die Kopfleiste ziehen und zukünftig – ohne spezielle Symbole bzw. boolesche Operatoren mitgeben zu müssen – deutlich schlauer suchen.

Vorteile gibt es auf mindestens zwei Ebenen: Mit der Entscheidung für die Nutzung direkter Eingabeboxen wird es zum einen einfach zu entschieden, ob die Suchergebnisse z.B. „alle diese Wörter“, „Genau diese Wortgruppe“ oder „keines der folgenden Worte“ enthalten sollen.

Zum anderen, ggf. noch wertvoller aus unserer Sicht, es wird extrem einfach die Suchergebnisse nach verschiedenen Kriterien einzugrenzen. Insbesondere die Auswahlmöglichkeiten „Letzte Aktualisierung“, „WebSite oder Domain“ und „Dateityp“ erscheinen uns dabei besonders wertvoll.

Kurzum: Ansehen, ausprobieren und ggf. zur Startseite machen: https://www.google.de/advanced_search