Liebe Mitglieder des Business Partner Clubs, liebe Interessenten,

Smart City – Oberhausen: Eine Chance für Bürger und Unternehmen…

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S  P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________


INHALT:

——-

  1. Editorial
  2. Einladung zum Arbeitskreis Veranstaltungen
  3. Rückblick: BPC geht Kantine – unser Besuch im Casino Opgen Rhein
  4. Rückblick: Besuch im GOP Theater und Adiamo
  5. Rückblick: Backstage Tour durch das CentrO Oberhausen
  6. Das BPC-Veranstaltungsangebot im Oktober
  7. Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten!
  8. Neue BPC-Mitgliedsunternehmen im September

 

EDITORIAL:

———-

Liebe Mitglieder des Business Partner Clubs, liebe Interessenten,

Smart City – Oberhausen: Eine Chance für Bürger und Unternehmen. Unter diesem Titel findet am 28.10.2015 das diesjährige Oberhausener Wirtschaftsforum statt. Smart City, steht als Dachbegriff für ganzheitliche Entwicklungskonzepte, über die Kommunen effizienter, fortschrittlicher ebenso wie ökologisch und sozial nachhaltiger ausgerichtet werden sollen.

Kaum ein anderes Konzept bietet eine vergleichbare Chance, den am 28.10 anwesenden Gestaltern, eine so gute Inspiration für Ideen in Oberhausen zu sein. Nur ein paar Monate sind vergangen, seit wir uns bewusst für diesen Claim entschieden haben. Und schon hat sich der gesellschaftliche Kontext für unser Handeln wieder deutlich verändert – europaweit und ganz lokal. Flüchtlingskrise und ein Wechsel in der Parteizugehörigkeit im Amt des Oberbürgermeisters unserer Stadt. Das sind zwei Entwicklungen, die die Presse mit Superlativen wie „Erdrutsch“, „historisch“ und „fundamental“ titulierte.

In Zeiten des fundamentalen Wandels zählt ein Kompass und eine klare Haltung mindestens ebenso, wie der Blick über den Tellerrand auf das, was andere Städte bei Ihrem Unterfangen smart sein zu wollen.

Exakt an dieser Stelle entwickelt unser Claim „Smart City“ ein zweites vermutlich gar kraftvolleres Momentum. Denn, übersetzen wir „smart“ mit „klug“ so eröffnet uns der Veranstaltungstitel den direkten Zugriff auf eine zentrale Säule des abendländischen Denkens.  Für die Philosophen steht die Klugheit, als eine der vier Kardinaltugenden (neben der Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mäßigung), seit jeher hoch im Kurs.

Und was sagt es uns für die Suche nach einem „klugen Oberhausen“, wenn Aristoteles Klugheit als optimale Form praktischer Vernunft und damit die vollgültige Selbstorientierungskompetenz in Denken, Handeln und im Leben bezeichnet?

Uns schien diese Klugheit, gerne auch im Verbund mit ihren geschätzten Schwestern, ein guter Orientierungspunkt zu sein, nicht nur für das Miteinander im Business Partner Club sondern auch unserer Stadt.

Lassen Sie uns in sehr fordernden Zeiten tapfer, gerecht und mit Maß, vor allem aber klug – im Sinne des Zitierten – an den Herausforderungen unserer Stadt arbeiten. Tapfer zupacken, statt den Mangel zu beklagen. Gemeinsam gestalten, mit Augenmaß und dem Sinn für Gerechtigkeit, statt verletzte Befindlichkeiten zu pflegen.

Sich Beteiligen ist der erste wesentliche Schritt. Am 28.10.2015 bereiten wir mit dem Wirtschaftsforum eine Arena. Bringen Sie sich ein.

Es zählen auf Sie.

Martin Köller                                        Klaus Lerch                                         Hartmut Scholl

 

  1. Einladung zum Arbeitskreis Veranstaltungen

———-

Wie Sie ja wissen, lebt unser Veranstaltungsprogramm von den Ideen und Vorschlägen, die Sie, die BPC-Mitglieder, uns machen. Egal, ob es um tolle Referenten, besondere Locations oder spannende Themen geht, es sind Ihre Hinweise, die das Programm so vielfältig machen.

Darum möchten wir Sie ganz herzlich zum Arbeitskreis Veranstaltungen einladen.

Wir treffen uns am 20. Oktober um 17:00 Uhr in den Räumen der i2fm GmbH, Essener Straße 5 in Oberhausen. Thema ist das BPC-Veranstaltungsprogramm im ersten Halbjahr 2016.


Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Fax (0208-8290-101).

 

  1. Rückblick: BPC geht Kantine – unser Besuch im Casino Opgen-Rhein

———-

Unter diesem Motto hatten sich 20 BPC Mitglieder zum „Testessen“ in der von Stefan Opgen Rhein betriebenen Stadtsparkassen Kantine eingefunden. Sparkassen Vorstand Thomas Gäng ließ es sich nicht nehmen unsere Mitglieder zu begrüßen und lud alle entgegen unserer Ankündigung auf Kosten der Sparkasse zum Essen ein. (Getränke waren natürlich auch inklusive)

Geschmacklich hatte man nicht das Gefühl an einem Kantinen-Essen  teilzunehmen, denn alle Gerichte waren schmackhaft zubereitet und nicht Wenige testeten den Nachtisch direkt mit. Ein Business Lunch wie er sein sollte, beste Stimmung, gute Gespräche und leckeres Essen. Mal sehen, welche Kantine als nächstes getestet wird.

Unser Dank gilt Thomas Gäng und seinem Team für die Einladung und Stefan Opgen-Rhein fürs gewohnt schmackhafte Kochen.

 

  1. Rückblick: Besuch im GOP Theater und Adiamo

———-

So hieß die Überschrift zu unserer Veranstaltung und exklusiv sollte es gleich losgehen, denn gemeinsam mit GOP Direktor Matthias Peiniger und Andrea Pfeiffer gab’s für die 40  BPC Mitglieder erst mal einen Sektempfang auf der Theaterbühne. Während die Artisten sich ungerührt von dem plötzlichen Menschenauflauf auf ihre Show vorbereiteten, erzählte Herr Peiniger alles Wissenswerte über die GOP Familie.

Danach gab es erst einmal ein schmackhaftes 2-Gang-Menü, bevor es dann mit der neuen Show „Match“ losging. Was die nächsten beiden Stunden folgte war atemberaubende Akrobatik verpackt in eine schöne Geschichte und begleitet von toller Musik. Wie schon traditionell im GOP üblich, führt ein Entertainer durchs Programm und auch dieses Mal mußte häufig ein Taschentuch gezogen werden, um sich die Lachtränen ab zu wischen.

Eine tolle kurzweilige Show, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Zeit zum Kartenkauf besteht noch bis zum 8. November, wobei man das komplette Angebot mit Essen nehmen sollte.

Trotz vorgerückter Stunde machten sich dann noch über 20 Teilnehmer auf, die Einladung in den direkt angrenzenden Adiamo Dance Club anzunehmen. Viele wahrscheinlich auch in alter Verbundenheit mit dem Adiamo in Oberhausen, wo traditionell das Tannenbaumschlagen endete. Um so schöner war dann, daß uns der ehemalige „Oberhausen Adiamo“ Chef Thomas Niggemann mit Sektgutscheinen fürs Adiamo Essen begrüßte. Nach einem unterhaltsamen Abend löste sich die Gruppe dann nach Mitternacht auf.

Unser Dank gilt Matthias Peiniger und seinem Team und Christian Grote und Thomas Niggemann für die Einladung ins Adiamo

 

5.Rückblick: Backstage Tour durch das CentrO Oberhausen

———-

Am 29. September 2015 war es wieder soweit, denn 20 Mitglieder des Business Partner Clubs hatten die einmalige Gelegenheit hinter die Kulissen von Europas größten Shoppingzentrums, dem CentrO Oberhausen, zu schauen. Mit Freude wurden die Teilnehmer bereits von Herrn Guido Geissler und seinen Kollegen in den Büroräumen der CentrO Management GmbH in Empfang genommen.

Es folgten viele spannende Geschichten zur Historie, dem Bau der Mall, den logistischen Herausforderungen rund um 1996 und dazu, wie heute die Dinge gehandhabt werden. Im Anschluss ging es hinunter zum „Kanal“ – einem Wasserauffangbecken und Wasserreservoir für den Fall eines Brandes zugleich. Bei einer Mall dieser Größe geht die Sicherheit aller Besucher vor. Das kam im Anschluss in der Meile auch noch einmal deutlich zum Vorschein, denn neben dem neuen Design, welches uns vorgestellt wurde, ist noch einmal besonders auf die Belüftung und natürliche Rauchabzugsvorrichtung der Shoppingmall eingangen worden.

Als Krönung des Nachmittags wanderten die Teilnehmer dann an den Lagerräumen der einzelnen Mieter vorbei hinauf aufs Dach des CentrOs. Dies war auf Grund der Größe und des tollen Wetters besonders beeindruckend. Hier wurde über die begrünten Dächer gestaunt und es gab noch zusätzlich einen Lüftungsraum zu sehen bevor es wieder in die Mall und zur Coca Cola Oase ging. Wir danken der Centro Management GmbH für diesen spannenden Nachmittag!

 

  1. Das BPC-Veranstaltungsangebot im Oktober

———-

Auch im Oktober geht unser Veranstaltungsangebot spannend weiter.

Am 21. Oktober 2015 erwartet uns wieder einmal ein leckeres Business-Breakfast auf Einladung der Fleischerei Kürten im Hotel Zur Post. Erfahrene Mitglieder werden wissen, dass sich ein Kommen wirklich lohnt.

Am 23. Oktober 2015 steigt dann das Oktoberfest in der König-Pilsener-ARENA.

Freuen Sie sich auf original Oktoberfest-Atmosphäre mit einem Partyprogramm der Extraklasse! Lassen Sie sich verwöhnen mit bayrischen Leckereien! Super Musik, Dirndl und Lederhosen und eine ordentliche Maß in Oberhausen.

Und wie ja bereits an vielen Stellen erwähnt und angekündigt werden wir am 28. Oktober 2015 das Oberhausener Wirtschaftsforum zum Thema „Smart City“ veranstalten. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und einen regen Austausch.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Fax (0208-8290-101).

 

  1. Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten: Helfen einfacher gemacht – www.fluechtlingshilfe-oberhausen.de

———-

Es war einer der bewegendsten Momente auf unserer Reise durch das ferne Indien. Zu Beginn eines der zahlreichen Business-Meetings (http://indienreise.reflact.info/ ) betonte der Leiter Softwareentwicklung unseres Technologiepartners mit Pathos, wie sehr man in Indien über das pragmatische – und auch etwas regelunkonforme – Handeln in Bezug auf die in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge, positiv überrascht war. Und das ihn das noch einmal mehr für Deutschland eingenommen hätte.

Nun hat das Editorial dieses Newsletters den Wandel, der sich auch durch die neuen Mitbürger in unser Stadt ergibt, aufgegriffen und anlässlich des Mottos des diesjährigen Wirtschaftsforums „Smart City – Oberhausen“ am 28.10 zum Begriff der „Klugheit (Smart)“ reflektiert. Klugheit, ein Begriff, den Aristoteles übrigens klar von der Befolgung kluger Regeln abgrenzte und als Selbstorientierungskompetenz in Denken und Handeln zu beschreiben wusste.

Um eben das Wirksamwerden in einem wichtigen Thema zu erleichtern, hat sich die Website www.fluechtlingshilfe-oberhausen.de etwas einfallen lassen. Auf dem Portal werden wertvolle Zugänge für den, der helfen will, geboten, aber auch relevante Bürgerinformationen zum Thema an einer Stelle gebündelt.  Ein gutes Angebot der Stadt Oberhausen. Zu toppen – für all diejenigen die Austausch schon Online suchen – allenfalls noch durch www.facebook.com/willkommen.in.oberhausen.

Kurzum, aufrufen, durchstöbern und einklinken: www.fluechtlingshilfe-oberhausen.de

 

  1. Neue BPC-Mitgliedsunternehmen im September

________

Auch im September 2015 können wir gleich zwei neue Mitglieder begrüßen:

Zum einen das Architekturbüro Romann aus Oberhausen auf der Erlenstrasse 6. Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder ist Frau Ute Romann. Von der Analyse über den Entwurf bis hin zur Umsetzung unterstützt Sie das Architekturbüro Romann rund um Thema Architektur. Nähere Details finden Sie unter: www.romann-architektur.de/

Und zum anderen die Firma „EH-System IT-Beratung und Service“ auf der Wehrstraße 107a, ebenfalls aus Oberhausen. Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist Herr Tobias Ehard.

Die „EH-System IT-Beratung und Service“ befasst sich mit Allem rund ums Thema IT. Ob es nun komplexe Unternehmenslösungen, Sicherheitskonzepte oder einfach Server & Netzwerktechnik sind, „EH-System IT Beratung und Service“ wird Ihnen sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Erste Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.eh-system.de.