Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

eine beeindruckende Inszenierung läuft derzeit im Theater Oberhausen.

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S  P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________


INHALT:

——-

  1. Editorial
  2. Cyber Security
  3. Rückblick: Frühstück in der Xicol Druckerei
  4. Rückblick: Generation Y – das Thema der Zukunft
  5. Rückblick: Grubenfahrt
  6. Das BPC-Veranstaltungsangebot im Mai
  7. Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten: Die neue WebSite des Business Partner Club
  8. Neue BPC-Mitgliedsunternehmen im April
  9. Und sonst…

 

EDITORIAL:

———-

Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

eine beeindruckende Inszenierung läuft derzeit im Theater Oberhausen. Unter der Regie von Peter Carp wird dort ein Text der Nobelpreisträger Elfride Jelinek mit dem Titel „Die Schutzbefohlenen“ auf die Bühne gebracht. Das Stück handelt, sehr verkürzt beschrieben, von der Pflicht die wir haben, uns den asylsuchenden Menschen dieser Zeit anzunehmen. Schließlich wird das (Über-) Leben derjenigen, die um Schutz flehen, abhängig davon sein, wie wir dieser Pflicht zur Hilfe nachkommen werden.

Die Textbausteine, die Inszenierung und nicht zuletzt die tatsächlichen Lebenswege der Schüler des Hans-Sachs-Berufskollegs, die in der Aufführung mitwirken, setzen den eigenen Gedanken- und Gewissensapparat deutlich unter Dampf. Zwei Stunden Theater: Vielleicht auch für uns Unternehmerinnen und Unternehmer gut investierte Zeit, um einmal zu überlegen, wie wir bei allem materiellen Wohlstand die richtige Balance finden. Weitere Termine finden Sie unter www.theater-oberhausen.de

Gute Ergebnisse bei der Überprüfung der eigenen Einstellung zu den Menschen, die uns schutzbefohlen sind, wünschen Ihnen

Ihre Business Partner

 

Martin Köller                           Klaus Lerch                                        Hartmut Scholl

 

  1. Cyber Security

———-

Die stark wachsende Kriminalität im Internet trifft immer häufiger auch klein- und mittelständische Unternehmen. Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zum Thema Cyber Security (Crime) wollen wir in der kommenden Veranstaltung den Fokus auf aktuelle Beispiele und Schutzmaßnahmen legen.

Welche Straftaten werden aktuell im Internet begangen? Darüber gibt ein Vertreter des Polizeipräsidiums Oberhausen Auskunft. Professor Udo Kalinna vom Institut für Applikationssicherheit aus Bochum wird anschliessend über Möglichkeiten sprechen, wie sich Unternehmen gegen diese steigende Kriminalität schützen können.

Melden Sie sich an, es wird bestimmt eine spannende Veranstaltung.

 

  1. Rückblick: Frühstück in der Xicol Druckerei

———-

Frühstück bei der Xicol-Druck GmbH: Frische Brötchen – flotter Druck

Mitte April lud unser Mitglied, Herr Janetzki Inhaber der Xicol-Druck GmbH zum Frühstück in seine Räumlichkeiten im Lipperfeld ein.

Eine stattliche Zahl an Business Partner Club Mitgliedern hatte sich in den schönen Räumlichkeiten zusammengefunden und waren schnell in intensiven Gesprächen engagiert. Doch neben dem direkten Austausch – und einem köstlichen Frühstücksbuffet ! – begeisterten sich die Anwesenden gerade auch für die Vorführung der Möglichkeiten die entstehen, wenn – wie bei Xicol – Kreativität, Handwerkskunst und die Möglichkeiten des Digitaldrucks zusammenspielen. Live durften die Anwesenden den kompletten Produktionsprozess eines personalisierten Giveaways – von der Kreation bis zum Druck – miterleben. Selbstredend, dass derartiges inspiriert, viele weitere Fragen rund um Klassiker wie Visitenkarten, Briefbögen, Broschüren, Postkarten, Etiketten, Aufkleber, Plakate, Flyer und Kalender aber eben auch hochinnovative Ideen im Bereich personalisierter Directmailings und Produktverpackungen diskutiert wurden. Danke für den schönen Morgen.

 

  1. Rückblick: Generation Y – das Thema der Zukunft

———-

Veranstaltungsrückblick: Generation Y und die Konsequenzen für Ihr Unternehmen

Knapp fünfzig Interessierte hatten sich am 21.4. zu einer gelungenen Kooperationsveranstaltung mit der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in der alten Villa am Rande des Duisburger Waldes zusammengefunden.

Gelockt hat das Thema Generation Y und die Aussicht mehr über die Konsequenzen die sich aus den besonderen Erwartungen und Haltungen der Generation der heute 20 bis 40 jährigen für die Unternehmenswirklichkeit ergeben.

Eröffnet hat Herr Dr. Sascha Armutat, Leiter des Bereichs Forschung und Themen der renommierten Deutschen Gesellschaft für Personalführung mit einem inspirierenden Vortrag. Es folgte eine kraftvolle Diskussion. Zunächst auf dem Podium mit unserem BPC Vorstand Hartmut Scholl, der aus seinem Unternehmerleben beizusteuern wusste, dann auch unter Einbindung eines engagierten Saalpublikums.

Ein rundherum gelungener Beitrag zur, nach einem Personalwechsel notwendig gewordenen Revitalisierung der Kooperation mit den Partnern von der Wolfsburg.

 

  1. Rückblick: Grubenfahrt

———-

1.300 Meter Nichts unter den Füßen! 12 Business Partner standen im Aufzug, nein Förderkorb. Als sich die Türen schlossen und einer der Bergleute rief, „Jetzt gibt es kein Zurück!“, mag dem einen oder anderen vielleicht doch mulmig geworden sein, aber zum Nachdenken blieb bei 12m/sec in der Schussfahrt ins Dunkle dann auch keine Zeit.

Unten angekommen war es wie in einer anderen Welt – unwirklich, diesig und alles in diffuses Licht getaucht. Wir liefen, nein, fuhren (der Bergmann fährt, auch wenn er zu Fuß geht) zum unterirdischen Bahnhof und von Bottrop Kirchhellen ging es unter Tage dann erst einmal rüber nach Hünxe. Bis hierher war das Wetter noch kühl und frisch, aber der Höhepunkt der Besichtigung war der Streckenvortrieb, wo riesige Bohrköpfe sich ins Gebirge fressen, und hier war es so heiß, wie sich alle „Rote Erde“ Fans das schon immer vorgestellt hatten.

Spätestens auf dem Rückweg zollte die ganze Gruppe den echten Bergleuten Respekt, als es steil bergauf durch den heißen Stollen zurück ging. Natürlich in voller Bergmanns-Montur und beladen mit Souvenir-Kohle.

Und Kohle ist genau das Problem, um das sich die Gespräche über Tage beim abschließenden Erbsensuppe-Essen (ungewaschen zu verzehren – das hat Tradition) dann drehten. Mit der bevorstehenden Schließung von Prosper Haniel geht bei aller wirtschaftlichen Richtigkeit einfach ein Stück Kulturgut verloren – und das ist nun einmal schade für unsere Region.

Unter der sachkundigen Führung von Uwe Kaboth ging von uns aber jedenfalls keiner verloren – unser herzlicher Dank gilt ihm, seinen Kollegen vom Arbeitsschutz und natürlich der RAG für diesen tollen Tag.

 

  1. Das Veranstaltungsprogramm im Mai

———-

Ganz im Zeichen des Frühsommers präsentiert sich unser Programm im Mai.

Am 6. Mai 2015 treffen wir uns zum Business Lunch im Tryp Centro Oberhausen Hotel. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass der Küchenchef ein Spargelessen auf die Karte nehmen wird.

Am 17. Mai 2015 wird der VIVAWEST-Marathon durchs Ruhrgebiet gehen. Zwar vermutlich leider nicht mit einer BPC-Staffel, aber mit einigen lauffreudigen Mitgliedern.

Am 20. Mai 2015 ist unsere einzige „inhäusige“ Veranstaltung des Monats: Cyber Security. Nach den vielen Meldungen der letzten Monate sicherlich eines der wichtigsten Themen auch für klein- und mittelständische Unternehmerinnen und Unternehmer.

Am 29. Mai 2015 geht es wieder vor die Tür. Martin Bürgers und Béla Kubick laden um 16:00 Uhr zum Klettern in die Bäume ihres Hochseilgartens treee2tree am Gasometer und anschließend zum gemütlichen Teil zurück auf den Waldboden. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.bpc-oberhausen.de. Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), per mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Fax (0208-8290-101).

 

  1. Was Sie sich einmal im Internet anschauen sollten: die neue Webseite des Business Partner Clubs geht live!

———-

Seit vielen Monaten wurde im Hintergrund von fleißigen Händen der Neubau der Webseite des Business Partner Club e.V. vorangetrieben. Unter http://bpc-oberhausen.de konnte man den Auf- und Umbau schon seit einiger Zeit verfolgen.

Die neue Seite ist ein deutlicher Schritt in Richtung eines frischeren Designs, fokussierterer Funktionalitäten und vor allem einer Mobiltauglichkeit von Hause aus. Vor dem Start hatten wir entschieden – und das machte es an mancher Stelle nicht leichter – möglichst weitgehend auf Opensource Komponenten zurückzugreifen, statt „from the scratch“ wieder selbst zu entwickeln. Die neue Seite setzt nun auf Wordpress, dem bekanntesten Werkzeug für interaktive Webseiten, auf.

Die Arbeit ist eine doppelt gute Leistung, wenn wir uns zudem vor Augen führen, dass wahrlich nur ein sehr beschränktes Budget zur Verfügung stand. Unser Mitglied Jens Kogelheide hat sich leichtfertig der Herausforderung gestellt und einen sehr guten Job gemacht und so freuen wir uns über das Ergebnis.

Nun ist es an Ihnen, noch mehr daraus zu machen. Neue Passworte sind zu vergeben und der eine oder andere Steckbrief verdient eine Überholung. Schauen Sie selbst unter www.bpc-oberhausen.de

Freuen wir uns auf ein weiterhin reges Vereinsleben, begleitet durch unsere neue Webseite!

 

  1. Neues Mitgliedsunternehmen im April

———-

Auch der April beschert uns zwei neue Mitgliedsunternehmen, die wir hiermit herzlich begrüßen möchten:

B+W Elektronik Systems GmbH & Co Kg

B+W Elektronik bietet Produkte und Dienstleistungen im Bereich von Stromversorgungen, Elektro- und Telekommunikationsdienstleistungen an. Mit einer Erfahrung von über 30 Jahren im internationalem Markt bietet B+W Elektronik Systems einen hervorragenden Partner für alle Fragen rund um elektronische Systeme. Für weitere Informationen, bietet die Website http://www.b-w.de/ eine perfekte Plattform.

Agentur für Arbeit Oberhausen

Die Agentur bietet Privatpersonen, aber auch Arbeitgeberinnen und – geber eine Vielzahl von personellen und materiellen Dienstleistungen. Unter http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnrw/oberhausen/Agentur/Ueberuns/index.htm.

 

  1. Und sonst…

———-

…gab es leider technische Probleme mit unserem Mailserver. Wir konnten ein paar Tage lang keine Mails verschicken, aber auch keine Mails empfangen. Auch Ihre Faxe, die bei uns als E-Mail eingehen, konnten somit nicht sicher bei uns ankommen. So wie es aktuell aussieht scheinen die Probleme behoben zu sein und wir testen aktuell den Regelbetrieb. Es sieht ganz gut aus.

Sollten Sie uns also in den letzten Tagen wichtige Faxe oder E-Mails gesendet haben und noch nichts von uns dazu gehört haben, dann möchten wir Sie bitten, uns Ihre E-Mail/Fax noch einmal zu senden. Wir werden Ihr Anliegen dann umgehend bearbeiten. Noch einmal vielen Dank für Ihr Verständnis! Manchmal spielt die Technik einem einfach einen Streich!