Newsletter 10/2014

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________

INHALT:
——-
1.    Editorial
2.    Einladung zum Adventsfrühstück
3.    Rückblick: Frühstück bei Stahl & Metallbau Kramer
4.    Rückblick: Piet`s Oktoberfest
5.    Rückblick: Oktoberfest in der KöPi Arena
6.    Rückblick: Wirtschaftsdialog
7.    Das BPC-Veranstaltungsangebot im November
8.    Neue BPC-Mitgliedsunternehmen im Oktober
9.    Und sonst…

EDITORIAL:
———-

Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie wir in Deutschland mit den Konflikten in aller Welt umgehen sollen? Und schlagen Ihnen die schrecklichen Nachrichten langsam aber sicher auf`s Gemüt?

Allein den Medien die Schuld dafür zu geben, in dem sie uns tagtäglich mit gewaltbereiten Salafisten oder Hooligans konfrontieren, ist wahrscheinlich zu kurz gedacht.

Irgendwann sollten wir „Normale“ uns fragen, ob es nicht langsam an der Zeit ist, auch einmal aufzustehen vom warmen Bürostuhl, um deutlich zu machen, dass man selbst zu den vermutlich 79 Millionen Deutschen gehört, die gegen Gewalt sind, gegen Krieg, gegen Völkermord, gegen Spekulationen mit Grundnahrungsmittel.

Dann trauen sich vielleicht auch immer mehr Politikerinnen und Politiker, deutlicher Stellung zu beziehen. Gegen Hassprediger, Fanbeauftrage mit rosaroter Brille, Hooligans und Rattenfängern aus allen Lagern.

Haben Sie Lust, bei sich anzufangen? In Gesprächen mit Mitarbeiter/innen Ihre Sichtweise zu erläutern? Sich auf Diskussionen mit anders Denkenden einzulassen? In Ihrer Stadt Projekte zu unterstützen, die Kindern in schwierigem Umfeld eine Perspektive geben?
Sich einigeln war gestern. Aktiv nach Lösungen suchen ist heute.

Ein gutes Vorbild zu sein, dass wünschen Ihnen

Ihre Business Partner

Martin Köller             Klaus Lerch                 Hartmut Scholl

2.    Einladung zum Adventsfrühstück

———-
Am 3. Dezember 2014 ist es wieder so weit. Klaus Lerch, Hartmut Scholl und Martin Köller laden Sie persönlich ganz herzlich zum Adventsfrühstück ein. Es ist am Ende des Jahres die traditionelle Einladung der BPC-Vorstände an die Mitglieder.

Sie sind in diesem Jahr neu als Mitglied des BPC dazu gekommen? Dann melden Sie sich schnell an, es lohnt sich.

Durch den Morgen begleitet uns in diesem Jahr wieder der Stadtdechant der katholischen Kirche in Oberhausen, Dr. Peter Fabritz. Neben einer kurzen Andacht und einem leckeren Frühstück gibt es natürlich auch wieder genügend Zeit, um Weihnachtslieder zu singen. Textsicher müssen Sie nicht sein, es sind genügend Liederhefte vorhanden.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Wie immer können Sie uns per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Telefon (0208-8290-100) informieren.

3.    Rückblick: Frühstück bei Stahl & Metallbau Kramer

———-
Erstmalig waren die Mitglieder des BPC bei der Firma Stahl & Metallbau Kramer zu einem Frühstück eingeladen und viele Mitglieder ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen.

Gut versorgt mit Kaffee und Brötchen, hörten sich die Mitglieder den kurzen Vortrag zur Firmengeschichte und der weitreichenden Produktpalette des Unternehmens an.

Anschließend stellte Ralf Kramer die neu entwickelte App „x-route“ vor, mit der sich transparent, einfach und nachvollziehbar für die Kunden die Fahrtkosten von Mitarbeitern eines Unternehmens berechnen lassen.

Ein Rundgang auf dem Firmengelände beendete dieses interessante Business Breakfast.
Unser Dank gilt Ralf Kramer und seinem Team für den gelungenen Vormittag.

4.    Rückblick: Piets Oktoberfest – die Gaudi des Jahres in Oberhausen

———-
Unter diesem Motto fand erstmalig ein „Oktoberfest“, in erster Linie für Oberhausener Unternehmen organisiert, an drei Tagen in einem großen Festzelt in der Nähe des RWO-Stadions statt.

Für den BPC war dazu an den drei Tagen jeweils ein Tisch reserviert, der vor allem am ersten Tag genutzt wurde. Die Ruhrpottsteirer und die Sky Dogs heizten die Besucher gut ein und das ein oder andere Maß wurde zügig getrunken.

Die gute Stimmung wurde lediglich durch den in der letzten Reihe reservierten Tisch getrübt, aber hier sind wir guter Dinge, dass wir in den Folgejahren (aufgrund des Erfolgs soll das Oktoberfest auch im nächsten Jahr stattfinden) weiter nach vorne aufrücken.

5.    Rückblick: Oktoberfest in der KöPi Arena

———-
„O zapft is“ hieß es zum siebten Mal für die Köpi Arena und zum fünften Mal für den Business Partner Club. Grund genug für Johannes Partow und sein Team, die Mitglieder des BPC in den VIP-Bereich einzuladen. Und da es eine große Zahl von Anmeldungen gab, wurde auch noch ein dritter Tisch für uns reserviert.

Alle 24 angemeldeten Teilnehmer erschienen vollzählig und verschafften sich erst einmal mit Hilfe der ebenfalls gesponserten bayrischen Essenstafeln eine vernünftige Grundlage.

Als dann die schon legendäre Münchner Zwietracht dem Publikum einheizte, gab es kein Halten mehr. Ob auf oder neben den Bänken – überall wurde geschunkelt und mitgesungen. Und manch Eine(r) wollte um 0.30 Uhr gar nicht glauben, dass es schon wieder vorbei war.

Unser Dank gilt Johannes Partow – auch für die schöne Überraschung des freien Eintritts – sowie Judith Berger für die tolle Organisation und dem Team der Köpi Arena für die gute Betreuung.

6.    Rückblick: Wirtschaftsdialog

———-
Bei einer ausgebuchten Veranstaltung, einem spannenden Einführungsvortrag und acht bestens aufgelegten Moderatoren an den Workshop-Tischen lautet das kurze Fazit: der BPC Wirtschaftsdialog war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg.

Schon das Impulsstatement von Uwe Rotermund gab den Teilnehmern eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten, über den Erfolgsfaktor „Mitarbeiter/in“ im eigenen Unternehmen nachzudenken.

In den darauf folgenden Worshoprunden konnte dann je nach Interessenlage diskutiert und analysiert werden. Kompetente Moderatoren erarbeiteten an den Themeninseln mit den engagierten Gruppen ein besseres Verständnis oder auch konkrete Handlungs-möglichkeiten zu einem breiten Themenspektrum von der Frage der Internationalisierung, über Optionen zum Gemeinkostenmanagement bis zum Problemfeld Cybercrime.

Nach der World-Cafe Logik hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, bei der Auswahl der acht angebotenen Themen nach den Prioritäten der eigenen Unternehmung zu gehen. Zusammen mit den Moderatoren konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl den aktuellen Stand der Entwicklung beim jeweiligen Themengebiet mit der Situation im eigenen Unternehmen abgleichen als auch gezielt nachfragen.

Beim anschließenden Grünkohlessen gab es dann noch ausreichend Möglichkeiten zu vertiefenden Gesprächen und Netzwerkarbeit.

Unser Dank gilt Uwe Rotermund für sein Impulsstatement und seine Bereitschaft, zusätzlich einen Workshop zu leiten. Und wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Moderatoren Martina Müller, Sabine Zerres, Maria Wirtz, Sonja Droste, Andreas Recknagel, Markus Schroll, Katja Bilski, Nina Luft und Ralf Simon – allesamt Mitglieder oder Netzwerkpartner/innen des BPC.

Unser besonderer Dank gilt unseren Mitveranstaltern, der Stadtsparkasse Oberhausen und der Wirtschaftsförderung Oberhausen.

Darüber hinaus geht ein großes „Dankeschön“ an Oliver Barz und sein Unternehmen BenQ für die tolle technische Ausstattung sowie an Sven Mölleken für die wunderbare Lichttechnik.

Gerne bedanken wir uns auch bei dem Team der Wirtschaftsförderung Oberhausen, das für die gute Betreuung der Teilnehmer/innen vor und während der Veranstaltung gesorgt hat sowie bei der Fleischerei Surmann und dem freundlichen Team für das sehr leckere Essen zum Abschluss der Veranstaltung.

Und schließlich möchten wir ein „SONDERDANKE“ an die vielen fleißigen Helfer der reflact AG richten, die mit ihrer Vorbereitung, ihrer Betreuung während der Veranstaltung und der großen Hilfe beim Abbau den Wirtschaftsdialog erst möglich gemacht haben.

7.    Das Veranstaltungsangebot im November

———-
Los geht es in der dunklen Jahreszeit mit einem Highlight – dem Business Lunch im Restaurant „Zur Bockmühle“ am 5. November 2014 pünktlich um 12:00 Uhr.

Und um bei trübem Wetter erst gar keine schlechte Laune aufkommen zu lassen, geht es am 20. November 2014 um 18:00 Uhr weiter mit dem sage und schreibe 10. BPC-Kart-CUP auf der Kartanlage von Familie Klasen (Jumbo-Kart, Alleestraße 1, Oberhausen).
Bei diesem Jubiläum sollte es endlich gelingen, die Seriensieger vom Podest zu holen.

Am 25. November 2014 haben Sie dann im Fraunhofer Umsicht an der Osterfelder Straße die Möglichkeit, alles über Innovationsgutscheine als Förderinstrument für Ihr Unternehmen zu erfahren. Ihre Anmeldung könnte sich lohnen, schließlich haben die Gutscheine einen Wert von 5.000,- bis 10.000,- Euro und dienen als Eintrittskarte zu den besten europäischen Hochschulen und Instituten.

Alle weiterführenden Informationen zu unseren Veranstaltungen hält auch unsere Website www.business-partner-club.com für Sie bereit. Anmelden können Sie sich wie immer gerne per Telefon (0208-8290-100), per Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Fax (0208-8290-101).

8.    Neues BPC-Mitgliedsunternehmen im Oktober

———-
Auch in diesem Monat dürfen wir neue Mitgliedsunternehmen vorstellen:

– die Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung bmH.
Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist der Rechtsanwalt Michael Böhner, der zukünftig auch die Niederlassung des Bocholter Unternehmens in Oberhausen leiten wird. Die Adresse der Niederlassung lautet Kirchhellener Straße 269, 46145 Oberhausen.Die Website finden Sie unter der Adresse www.schubra.de

– die HESSEFORT GmbH aus Essen, Tenderweg 10. Ansprechpartner für die BPC-Mitglieder ist André Hessefort, der Geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. Und da auch der Name der Website nicht verrät, was genau das Unternehmen macht, ist es um so spannender, sich einmal auf www.hessefort.com zu informieren. Sie werden staunen.

9.    Und sonst…

———-
…sind wir fleißig dabei, das BPC-Programm für das 1. Halbjahr 2015 zusammenzustellen und vorzubereiten. Wenn alles klappt und alle Referenten und Organisatoren mitziehen, werden wir Ihnen die Veranstaltungsübersicht Anfang Dezember zusenden können.

Ganz besonders herzlich möchten wir die vielen neuen Mitglieder im BPC einladen, von dem Veranstaltungsangebot regen Gebrauch zu machen. Es lohnt sich.