Newsletter 06/2013

__________________________________________________________

N E W S L E T T E R
B U S I N E S S P A R T N E R C L U B
__________________________________________________________

INHALT:
——-
1.    Editorial
2.    Einladung zum Sommerfest
3.    Bikertour für BPC-Mitglieder
4.    Vorschau: Top-Thema Videomarketing – nutzen Sie die Macht der Bilder
5.    Einladung zur SPOT ON RUHR am 16. Juli 2013 in Oberhausen
6.    Rückblick: Frühstück im RUHR.VISITORCENTER
7.    Rückblick: Kirmeslunch
8.    Rückblick: Besichtigung des Duisburger Hafens auf Einladung der DUISPORT AG
9.    Das BPC-Veranstaltungsangebot im Juli
10.    Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten: EMSCHERKUNST.2013
11.    Neue Mitgliedsunternehmen im Juni 2013

EDITORIAL:
———-

Liebe Mitglieder des Business Clubs, liebe Interessenten,

wenn es um das Thema „Soziales Engagement“ geht, nimmt der BPC aktuell sicherlich keinen Spitzenplatz ein. Man kann natürlich damit argumentieren, dass es auch gar nicht in der Satzung verankert ist und damit nicht Zweck des Vereins ist.
Dennoch ist es bei unseren Vorstandssitzungen immer wieder ein Thema. Sollten wir in dieser Richtung aktiver werden? Gibt es aktuell Projekte, bei denen wir mitmachen sollten? Wäre es gut, die Satzung zu ändern?

Wir möchten die Diskussion auf Sie, unsere Mitglieder ausweiten und würden gerne von Ihnen erfahren, wie Sie das sehen. Ist das soziale Engagement schon ausreichend durch andere Vereine abgedeckt? Sind Sie privat schon so aktiv, dass es keiner weiteren Organisationsform bedarf? Oder sollten wir ein größeres Augenmerk darauf richten? Und in welche Richtung sollte es dann Ihrer Ansicht nach gehen?

Sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail, wir freuen uns über jeden Beitrag.

Ach so, Stichwort Beitrag: in diesem Zusammenhang haben wir uns entschlossen, beim Sommerfest mit der Sammeldose Ihre Spenden einzusammeln. Damit möchten wir Kindern aus Oberhausen die Möglichkeit geben, bei einer der nächsten regulären Fahrten der Dampflok Tradition Oberhausen mitzufahren. Der Ticketpreis für Kinder liegt dann immer zwischen Euro 35,- und 40,-.

Wer beim Sommerfest nicht dabei sein kann und trotzdem spenden möchte, kann sich gerne mit unserem Büro in Verbindung setzen.

Auf einen spannenden Dialog über das Thema „Soziales Engagement im BPC“ freuen sich

Ihre Business Partner

Martin Köller             Klaus Lerch                 Hartmut Scholl

2.    Einladung zum Sommerfest
———-
Hier kommt die ultimative Einladung für alle Spätberufenen und Terminverpasser/innen im Business Partner Club. Am Samstag, den 29. Juni 2013 treffen wir uns auf dem Bahnsteig am Gasometer zum diesjährigen Sommerfest.

Aufgrund der hohen Anmeldezahl treffen wir uns bereits pünktlich um 12:45 Uhr! Los geht es darum auch bereits um 13:00 Uhr!

Und nicht, wie zunächst geplant, um 14:00 Uhr.

Bitte geben Sie diese Info auch an alle Mitreisenden weiter, die Sie angemeldet haben. Die Fahrt wird ca. 4,5 bis 5 Stunden dauern und uns über 150 Kilometer quer durch spannende Strecken im Ruhrgebiet führen.

Gegen 18:00 Uhr kehren wir dann zum Ausgangspunkt am Gasometer zurück. Von da sind es nur wenige Schritte zum Klettergarten Tree2Tree von Martin Bürgers und Béla Kubick. Dort werden wir dann den Tag mit leckeren Grillspezialitäten von Udo Kürten und seinem Team sowie kalten Getränken aller Art ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf einen fröhlichen Tag mit Ihnen.

Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder Fax (0208-8290-101).

3.    Bikertour für BPC-Mitglieder am 14. September 2013
———-
Die Mopedfahrer im BPC sollten sich schnell für die Bikertour im September anmelden. Am Samstag, den 14. September 2013 treffen wir uns um 9.00 Uhr am Naturhof Dinslaken, Hedwigstraße 2-4 / Ecke B 8 zum Frühstück.

Von dort starten wir dann um ca. 10.00 Uhr zu unserer (gemütlichen) Motorradtour. Es geht zunächst rechtsrheinisch über Voerde, Spellen und andere Dörfer am Rhein entlang bis Wesel. Über die neue Rheinbrücke wechseln wir dann zur linksrheinischen Seite des Niederrheins.

Nächster Stopp ist der historische Marktplatz von Xanten. Dort planen wir die erste Kaffeepause auf dem Markt, mit Blick auf den Dom zu Xanten. Der kann dann auch besichtigt werden, denn der Dom feiert (Grundsteinlegung 1263) seinen 750. Geburtstag.

Von hier geht es dann an der Xantener Südsee vorbei Richtung Vynen und über Marienbaum durch den Reichswald Richtung Uedem und weiter über Goch nach Kalkar.
Nächster Stopp ist der historische Marktplatz von Kalkar aus dem Jahr 1242, mit vielen historischen Gebäuden und urigen Kneipen und Cafes, besichtigt wird auch die größte Windmühle am Niederrhein aus dem Jahr 1770.

Wenn es die Zeit noch zulässt, fahren wir dann das Schloss Moyland aus dem Jahr 1662 an (wie gesagt, es wird keine Kilometerfresserei)

Zum Abschluss geht es dann über die Rheinbrücke bei Emmerich wieder auf die rechtsrheinische Seite zum Harley Davidson Roadhouse in Hamminkeln. Dort gibt es sehr gute Steaks und American Food.

Von dort könnte jeder dann nach Hause fahren oder gemeinsam nach Dinslaken.
Ein “Lumpensammler“ ist mit von der Partie und sichert die Gruppe nach hinten ab, geleitet wir die Gruppe von Norbert Schwarz.

Wir hoffen auf viele Teilnehmer/innen und viel Spaß an unserer Kulturtour auf zwei Rädern Die Etappen sind alle nicht zu lange, so dass auch Mitglieder, welche keine Langstreckenbiker sind, die Fahrt genießen können. Außerdem ist es nie ein Problem auch mal Unplanmäßig zu halten.

Die Tanks sollten alle zur Abfahrt voll sein.

Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder Fax (0208-8290-101).

4.    Vorschau: Top-Thema Videomarketing – nutzen Sie die Macht der Bilder
———-
Internetvideos sind derzeit das Top-Marketing-Thema. Was passiert gerade im Internet, wo geht es hin, welche Visionen und Fakten gibt es? Damit wollen wir uns bei diesem Kompaktseminar intensiv beschäftigen. Gezeigt werden die aktuellen Trends und die Möglichkeiten, Videos als Instrument zur Absatzsteigerung zu nutzen. Darüber hinaus wird gezeigt, wie man Streuverluste vermeiden kann und gezielt seine Videos dank Videomarketing platzieren kann.

Sie haben am 11. Juli 2013 um 17:00 Uhr die Möglichkeit mehr darüber zu erfahren. Und natürlich können Sie alle Fragen los werden, die Sie dazu haben.

Geleitet wird das Seminar von unserem Mitglied KFX Media, die u.a. die Bereiche Schulungsvideos, Imagefilm, Video – Content, Corporate TV und Smart TV schon heute erfolgreich abdecken.

Sie sind herzlich in die ehemaligen Tresorräume der Landeszentralbank in Oberhausen eingeladen, dort hat die KFX Media ihren Firmensitz (KFX Media, Friedensplatz 15, 45046 Oberhausen, der Eingang befindet sich an der Poststraße 3.)

Anmeldungen sind möglich per Telefon (0208-8290-100), Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder Fax (0208-8290-101).

5.    Einladung zur SPOT ON RUHR am 16. Juli 2013 in Oberhausen
———-
Social Media und Ihr Unternehmen – zwei Dinge die zusammen passen? Oder denken Sie: „Ja, da müsste ich mal ran.“ Egal wie’s ist. Vielleicht geht’s noch besser? Oder vielleicht kann Ihnen geholfen werden?

Die Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH und die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH, die gemeinsam mit den kommunalen Wirtschaftsförderungen der Metropole Ruhr zentraler Ansprechpartner für viele wirtschaftsrelevante Themen im Ruhrgebiet ist, laden ein zur zweiten Veranstaltung

SPOT ON RUHR am 16.07.2013
in die Bernadus-Kirche an der Dorstener Straße 188 A in 46145 Oberhausen-Sterkrade.

Beginn: 17:30 Uhr; Ende: 21:00 Uhr

Alle Interessierten sind herzlich Willkommen in einer guten Location, in angenehmer Atmosphäre und mit Hilfe einer „etwas anderen interessanten Präsentationsform“ mehr über Social Media, Online-Marketing, E-Commerce zu erfahren.

Weitere Informationen sowie auch den Flyer und das Anmeldeformular erhalten Sie bei der …

Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH
Simone Pacholczak, Tel.: 0208.8503611 oder E-Mail.: pacholczak [at] wfo-gmbh [dot] de

6.    Rückblick: Frühstück im RUHR.VISITORCENTER
———-
Auf Einladung der TMO (Tourismus Marketing Oberhausen) hatten Mitglieder des BPC erstmalig die Möglichkeit, im Rahmen unseres Business Breakfast das RUHR.VISITORCENTER zu besichtigen.

Die erste Aufgabe, das Center auf der Centropromenade zu finden, wurde von allen Teilnehmern mit Bravour erledigt. Hier nochmals der Hinweis für all Diejenigen, die sich auch einmal dort umsehen möchten: das Center liegt in der 1. Etage rechts vom CentrO Eingang West.

Ob Hotelbuchung, Souvenirs, Ticketbuchung oder Weitergabe von Oberhausen-Infos, alle diese Aufgaben können im Visitor Center erledigt werden, wie uns Heike Paschedag von der TMO mitteilte.

Neben dem interessanten Vortrag über das Center sorgte vor allem eine interaktive Landkarte für Kurzweil währen des Frühstücks.

Unser Dank geht an die TMO und Frau Paschedag für diese interessanten Einblicke.

7.    Rückblick: Kirmeslunch
———-
Auch in diesem Jahr lud Familie Kürten zum traditionellen Kirmeslunch und die BPC Mitglieder ließen sich diese Einladung nicht entgehen. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen, denn nach der „Prosecco-Eröffnung“ gab es den schon legendären Gourmet-Teller, den einige Teilnehmer auch gleich zweimal verzehrten. Hier sind Udo und Ute Kürten einfach zu großzügig zu uns.

Da auch der Wein und das Bier richtig temperiert waren, merkten die „Seminarteilnehmer“ gar nicht, dass die offizielle Zeit von 12 – 14 Uhr schon längst abgelaufen war. Um etwa 17 Uhr sorgte dann Andreas Karsch mit einer Runde Currywurst (natürlich auch von Kürtens) für eine neue Grundlage.

Als der harte Kern dann kurz nach 18 Uhr den Lunch verließ, um endlich den um 14 Uhr geplanten Kirmesrundgang zu machen, waren sicher auch Ute Kürten und ihr Team froh endlich ein wenig Ruhe – zumindest am BPC Tisch – zu haben.

Trotzdem hoffen wir, dass wir auch nächstes Jahr eingeladen werden und bedanken uns ganz herzlich bei Familie Kürten und dem gesamten Team.

8.    Rückblick: Besichtigung des Duisburger Hafens auf Einladung der DUISPORT AG
———-
Leinen los hieß es pünktlich um 17 Uhr, als das Konferenzschiff „Karl Jarres“ der DUISPORT AG zusammen mit den 24 ausgelosten BPC Mitgliedern die Anlagestelle vor dem Verwaltungsgebäude im Duisburger Hafen verließ.

Markus Teuber, Generalbevollmächtigter der DUISPORT AG, ließ es sich nicht nehmen, persönlich über die Geschichte und Aufgaben der DUISPORT AG zu berichten. Während der fast 2 stündigen Schiffstour blieb wirklich keine Frage unbeantwortet und man konnte als Oberhausener nur staunen, was hier für die Stadt Duisburg geschaffen wurde.

Einer der größten Binnenhäfen weltweit mit ständig steigenden Umschlagzahlen und riesigem Hafengelände beeindruckte wirklich alle Teilnehmer.

Nach der Rundfahrt im eigentlichen Hafengelände ging es dann über den Rhein zu den ebenfalls zur DUISPORT AG gehörenden Hafengebieten Logport 1 und 2. Diese großen Gelände, früher unter anderem zu Thyssen gehörende Areale, werden bzw. wurden von der Duisburger Gesellschaft ebenfalls aufbereitet.

Nach über 2 Stunden sehr informativer Schiffstour waren sich alle Teilnehmer einig, an einem tollen Event teilgenommen zu haben.

Unser Dank gilt der DUISPORT AG und vor allem Frau Staake und Herrn Teuber für die Einladung zu dieser beeindruckenden Besichtigungstour.

9.    Das Veranstaltungsangebot im Juli
———-
Auch vor den Sommerferien bieten wir Ihnen noch ein spannendes und informatives Programm an.

Los geht es am 3. Juli 2013 mit einem leckeren Mittagessen bei unserem neuen Mitglied Maredo auf der Promenade am CentrO.

Am 11. Juli 2013 beschäftigen wir uns dann mit dem Top-Thema „Videomarketing: Nutzen Sie die Macht der Bilder“. Denn Internetvideos sind derzeit das Top-Marketing-Thema. Was passiert gerade im Internet, wo geht es hin, welche Visionen und Fakten gibt es? Damit wollen wir uns bei diesem Kompaktseminar intensiv beschäftigen. Gezeigt werden die aktuellen Trends und die Möglichkeiten, Videos als Instrument zur Absatzsteigerung zu nutzen.
Sie sind herzlich in die ehemaligen Tresorräume der Landeszentralbank in Oberhausen eingeladen. Dort hat die KFX Media ihren Firmensitz.

Und am 18. Juli schließlich findet im TZU der Auffrischkurs „Erste Hilfe“ statt.
Pünktlich vor der Reise in die Sommerferien bieten wir in Zusammenarbeit mit dem DRK und dem ADAC allen Mitgliedern einen Erste-Hilfe-Auffrischungskurs an. Dies ein besonderes Angebot an Sie, um die schon lange verschütteten und so lebenswichtigen Kenntnisse zu den Themen „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ und „Wiederbelebung“ aufzufrischen.

Die Bausteine umfassen je 90 Minuten, wir reden also von drei Stunden, die Sie investieren, um Leben zu retten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen beschränkt.

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen hält unsere Webseite www.business-partner-club.com für Sie bereit, anmelden können Sie sich per Telefon (0208-8290-100), per E-Mail (info [at] business-partner-club [dot] de) oder per Fax (0208-8290-101).

10.    Was Sie sich im Internet einmal ansehen sollten: Emscherkunst.2013
———-
Im Rahmen unseres Sommerfestes geht es bald mit dem Zug durch die Hinterhöfe des Ruhrgebiets. Vielleicht führt uns die Reise auch durch ein Areal, das in diesen Tagen – unter Titeln wie „von der größten Kloake zum größten Kunstareal“ wieder viel überregionale, gar internationale Beachtung findet: Das Land um die alte Emscher. Hier entstand über die letzten Jahre – eng verbunden sicher mit dem Höhepunkt Kulturhauptstadt 2010 – unter freiem Himmel ein fast 50 Quadratkilometer großes Kunstareal.

Ende Juni startet nun das diesjährige Eröffnungsfest mit großer Fahrrad-Sternfahrt aus den Nachbarstädten und vielen anderen Highlights.

Es gibt ein hilfreiches Portal zum „Emscherkunstprojekt.2013“ … und was ziert als Hintergrundbild die Startseite? Erraten! Das Oberhausener Gasometer! Doch es erwartet uns mehr als ein bekanntes Motiv. Engagierte Hände haben auf der Webseite wertvolles zusammengetragen, unter anderem eine Liste der laufenden Kunstaktionen mit Hintergrundberichten und viele weitere Ressourcen. Inspirierend ist z.B. die Emscherkunst-Filmserie.

Ein besonderer Hinweis – nicht nur für Spätheimkehrer vom Sommerfest – an dieser Stelle auf die Kategorie „Kunst zum Übernachten“. Wer den Wandel selber ausgiebig erleben will, kann sich hier anmelden. Z.B. für eine Nacht in der Brückenskulptur, für schöne Stunden in einem Hochbett am Rhein bzw. in einer Wolkenskulptur oder einfach in einem der 1000 Zelte die, erschaffen vom chinesischen Künstler Ai Weiwei, für die Übernachtungen an Plätzen entlang der Emscher zwischen Gelsenkirchen und Dinslaken bereit stehen.

Kurzum, reinschnuppern, dranbleiben und Spaß haben: www.emscherkunst.de

11.    Neue Mitgliedsunternehmen im Juni 2013
———-
Auch im Monat Juni dürfen wir wieder neue Mitgliedsunternehmen begrüßen:

–    das Unternehmen MAN Diesel & Turbo SE mit seinem Firmensitz auf der Steinbrinkstraße 1 in Oberhausen. Ansprechpartner für unsere Mitglieder ist Jürgen Vinkenflügel, einigen von Ihnen bekannt durch das Wirtschaftsforum im letzten Jahr. Und wer bei der Firmenbesichtigung nicht dabei war, kann sich auf der Webseite www.mandieselturbo.com einen Überblick über das hochmoderne Unternehmen mit großer Geschichte verschaffen.

–    die Martz GmbH, die ihren Firmensitz auf der Poststraße 1 in Oberhausen hat. Ansprechpartner für uns ist Kai Wesely, der Geschäftsführer des Unternehmens. Die Produktpalette kann man sich aber auch im Internet unter www.martz-mailorder.de anschauen und für das Sommerfest schnell noch die richtigen Schuhe bestellen.

–    und schließlich das Unternehmen AREGUS Services von der Bügelstraße 2 in Oberhausen. Ansprechpartner hier ist Eckhart Hillenkamp aus der Geschäftsleitung des Unternehmens, das auf seiner Webseite www.aregus.de mit einem breiten Dienstleistungsangebot überrascht.